Drucken

VEKA AG

Anschrift:

VEKA AG
Dieselstr. 8
D - 48324 Sendenhorst

import_contacts Kontakt:

Tel.: +49 2526 29-0
Fax: +49 2526 29-3710
E-Mail: info@veka.com

» http://www.veka.de

Das Fenstersystem für die Zukunft

Das neue VEKA Fenstersystem SOFTLINE 82 ermöglicht zeitgemäßen Wärmeschutz dank höchster Energieeffizienz – im Neubaubereich ebenso wie in der Renovierung.

Softline 82 erreicht Uf-Werte von bis zu 1,0 W/(m²K). Damit werden die aktuellen gesetzlichen Auflagen ebenso erfüllt wie die zukünftig zu erwartenden Verschärfungen der Energieeinsparverordnung. In Kombination mit hochisolierenden 3-fach-Verglasungen (Ug 0,4 W/m2K) können Uw-Werte von bis zu 0,67 W/(m²K) erzielt werden. Somit lassen sich problemlos Werte realisieren, die noch unter den strengen Vorgaben für Niedrigenergie- und Passivhäuser liegen.

Gleichzeitig werden auch die Anforderungen an Stabilität und Funktionssicherheit besonders bei großen Elementen mit Dreifach-Isoliergläsern immer höher. Der Einsatz von konventionellen Stahlarmierungen ermöglicht bei Softline 82 zusammen mit der bewährten VEKA Systemtechnik eine hervorragende Statik bei gleichbleibend guten Dämmwerten.

Das Komplettsystem bietet größtmögliche Gestaltungsfreiheit – von Standardrahmen und -flügeln in verschiedenen Ansichtsbreiten über Stulpkonstruktionen und Kopplungen bis hin zu besonders stabilen Haustürprofilen mit einer Außenwanddicke von 3,5 mm. Selbstverständlich erfüllen alle Profile des Systems die höchsten Qualitätsanforderungen der Europäischen Norm DIN EN 12608 un sind in der Klasse A eingruppiert.

In puncto Oberflächenveredelung lässt Softline 82 ebenfalls keine Wünsche offen: Die Profile sind foliiert in sämtlichen 54 Farben und Holzdekoren des umfangreichen VEKA Folienprogramms, mit nach Wunsch, lackierten Alu-Vorsatzschalen oder mit den aktuell zehn ultramatten Farbtönen der neuen Oberflächenveredelungstechnologie VEKA Spectral.

Innovativ und qualitätsorientiert:

Weltmarktführer VEKA aus Sendenhorst

Fast 50 Jahre reicht die Geschichte der VEKA AG in Sendenhorst zurück. Seit der Gründung 1969 entwickelte sich das Unternehmen von einem regional bedeutenden Hersteller von Rollladenprofilen zum weltweit führenden Systemgeber für hochwertige Fenster und Türen aus Kunststoff sowie für Kunststoffplatten.

Die Basis für diese einzigartige Erfolgsgeschichte war von Anfang an die konsequente Orientierung an höchsten Qualitätsstandards. Darüber hinaus setzt VEKA auf Werte wie Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit und pflegt eine produktive Innovationskultur, die immer ein Ohr am Puls des Marktes hat.

Die VEKA Gruppe konnte dank ihrer umsichtigen Wachstumsstrategie weltweit im Jahr 2017 einen Umsatz von über 1 Milliarde Euro erzielen. Erwirtschaftet wurde die Summe von mehr als 5.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 37 Niederlassungen auf vier Kontinenten. 24 Produktionswerke rund um den Globus sorgen dafür, dass die branchenweit einzigartige VEKA-Qualität weltweit erhältlich ist. Trotz der heterogenen Rahmenbedingungen in den einzelnen Ländern konnte die Gruppe ihren Umsatz zuletzt erneut steigern. Dabei bewährt sich in Europa die konsequente Differenzierung der Marken VEKA und GEALAN. Weitere Wachstumsperspektiven eröffnet zudem die Mehrheitsübernahme beim indischen Marktführer NCL Wintech.

Allein am Stammsitz in Sendenhorst sind etwa 1.400 Mitarbeiter beschäftigt, was VEKA zu einem der bedeutendsten Arbeitgeber im Münsterland macht. Ungeachtet seiner Größe und internationalen Bedeutung ist das Unternehmen nach wie vor familiengeführt. Es befindet sich zu 100 % im Besitz der Familie des Unternehmensgründers Heinrich Laumann. Seine Tochter Elke Hartleif ist im Vorstand für den Bereich Personal verantwortlich, ihr Mann Andreas Hartleif ist Vorsitzender des Vorstands. Die Unternehmenskultur ist geprägt von Leistungsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Geschäftspartnern und Mitarbeitern.

Schon heute die Zukunft gestalten

Die VEKA AG hat die Entwicklung des Kunststofffensters bis heute maßgeblich vorangetrieben und sieht sich auch weiterhin als Innovationsmotor für die gesamte Fensterbranche. Eines der wichtigsten Innovationsfelder liegt in der Entwicklung von neuen Oberflächenveredelungen für Kunststofffenster und -türen.

Mit den VEKA SPECTRAL Oberflächen eröffnet VEKA den Fensterherstellern völlig neue Möglichkeiten im Wachstumssegment farbiger Fenster. Die hochwertige lackveredelte Oberfläche bietet eine einzigartige Verbindung von edler Optik und samtiger Haptik. Nach der erfolgreichen Etablierung der ersten fünf Farbtöne wird die Palette kontinuierlich erweitert – noch im Laufe dieses Jahres auf zehn exklusive Farbtöne. Derzeit wird am Standort Sendenhorst ein eigenes Werk für Oberflächentechnik errichtet, das unter dem Namen celotec die neue Oberfläche weiterentwickeln und auch produzieren wird.

Vorbildlich bei Aus- und Weiterbildung

Um den zunehmenden Bedarf an bestens ausgebildeten Mitarbeitern auch angesichts des Fachkräftemangels decken zu können, investiert VEKA schon seit Jahren verstärkt in die Qualifizierung der Beschäftigten. Die Förderung des eigenen Nachwuchses durch Ausbildung spielt dabei eine zentrale Rolle. Das VEKA Werk in Sendenhorst zum Beispiel ist mit 80 Auszubildenden in neun verschiedenen Berufen einer der wichtigsten Ausbildungsbetriebe in der Region und bekannt für sein ehrgeiziges und vielseitiges Programm für die Azubis.

LASSEN SIE SICH FINDEN!

Sie möchten Ihr Unternehmen im EINKAUFSFÜHRER BAU präsentieren?

» mehr erfahren