Produktgruppe: Baumaschinen, Geräte, Werkzeuge, Gerüste, Schalungen

Bauverlag BV GmbH / Eugen Schmitz

Im Produktsegment „Baumaschinen, Geräte, Werkzeuge, Gerüste und Schalungen“ geht es in erster Linie um Hilfsmittel zum Baubetrieb.

Baumaschinen: Die Vielzahl von Baumaschinen in verschiedensten Größen und Varianten – vom Aushub (Ketten- und Mobilbagger) über Materialerzeugung (Brecher, Beschicker), Material- und Erdbewegung in Steinbrüchen oder auf Baustellen (Bau-Lkw, Bagger, Radlader, Kettenraupen und Dumper), über Planierarbeiten (Kettenraupen), Verdichtung von Baugrund (Walzen, Verdichter), Grundierung (Ramm- und Bohrgeräte) oder den Transport von Menschen oder Baumaterial innerhalb der Baustellen (Mobil- und Turmdrehkrane, Teleskoplader) ermöglichen modernes Bauen.

Geräte: Ob Druckluft-Erzeugung oder mobile Stromquelle, ob Stampfer, Verdichter oder Bauaufzug, ob 3D-Vermessungslaser, Verputzmaschine oder Bauheizung – nichts geht ohne die motorisierten Helfer

Werkzeuge: Ob Bohrmaschine, Fräse, Hobel, Meißel, Rührwerk oder Säge, Schleifer, Schrauber, Trennschleifer, ob Absaugsysteme, Hochdruckreiniger, Heiluftgebläse oder Klebepistole – die mit Druckluft, Benzin oder elektrisch betriebenen (und immer öfter von Akku-Strom angetriebenen Werkzeuge) sorgen für enorme Effizienz am Bau.

Gerüste: Unterschieden wird zwischen Fassadengerüsten, die außen oder innen im Bauwerk als Arbeitsplattform dienen, und zwischen Traggerüsten, die enorme Lasten etwa beim Betonieren von Geschossdecken aufnehmen können. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Flexibilität werden Gerüste auch für andere Zwecke eingesetzt, etwa als Übergang über Straßen, als behelfsmäßiger Zugang zu Gebäuden, für die Überdachung von Baustellen, als Tribunen und vieles mehr.

Schalungen sind für die Errichtung von Bauwerken aus Beton bzw. Stahlbeton erforderlich, sie geben die Form des Betons vor. Wand- oder Deckenschalungen werden für die Erstellung von Gebäuden eingesetzt; die Schalhaut gibt dabei im Zusammenspiel mit dem eingesetzten Beton die Oberflächenqualität vor, etwa Sichtbetonklasse SB 1 für schmucklose Kellerwände oder SB4 für hochwertige, repräsentative Gebäudeteile. Sonderformen der Schalung sind etwa Gleitschalungen, die sich in konstantem Tempo aufwärtsbewegen, um turmartige Gebäude und Bauwerksteile (Träger, Brückenträger) zu erstellen. Im Gegensatz dazu arbeitet die Kletterschalung in Arbeitstakten: Ist ein Bauabschnitt (etwa eine Etage) abgeschlossen, zieht sich das Traggerüst, das die Schalung trägt, ein Stockwerk höher.

386 Anbieter zu Baumaschinen, Geräte, Werkzeuge, Gerüste, Schalungen:

Produktgruppen von Baumaschinen, Geräte, Werkzeuge, Gerüste, Schalungen:

LASSEN SIE SICH FINDEN!

Sie möchten Ihr Unternehmen im EINKAUFSFÜHRER BAU präsentieren?

» mehr erfahren